Konmari: Ordnung halten mit bunten Boxen und Sc...

Veröffentlicht am von

Konmari: Ordnung halten mit bunten Boxen und Schachteln

Bunte Boxen und Schachteln für Ordnung in der Schublade |Hikidashi

Wenn Aufräumen plötzlich zum Lifestyle wird, gibt es mit Sicherheit eine neue, sehr einfache Lösung für ein sehr weit verbreitetes Problem. Marie Kondo ist mit ihrer Konmari - Methode nichts weniger als eine kleine Revolution gelungen: Bislang gab es nicht sehr viele bekennende Aufräum-Fans, jedenfalls nicht in unserem Umkreis. Es galt eher als Pflicht, der man von Zeit zu Zeit nachgehen sollte. Allenfalls der Frühlingsputz war noch halbwegs beliebt, wahrscheinlich aber eher wegen der Aussicht auf den baldigen Sommer.
Doch beispielsweise einfach so alle (wirklich alle!) Kleidungsstücke auf einen Haufen zu legen , jedes einzelne davon zu inspizieren, eventuell auszusortieren und die verbliebenen Stücke ordentlich gefaltet in schöne bunte Boxen zu verstauen, dass fiel nur wenigen Personen zur Steigerung des Lebensglücks ein.

 

Behalte nur, was Dir Freude bereitet

 

Marie Kondo schafft es aber mit ihrem positiven, ansteckendem Naturell, Alt und Jung für das Aufräumen und Aussortieren zu begeistern und animiert Leute auf der gesamten Welt, sich in ihrer Freizeit mit Falttechniken für Socken und korrekten Abschiedsfloskeln für aussortierte Kleidungsstücke zu befassen. Richtig gehört: Für Marie Kondo ist die Einstellung zu den Besitztümern überaus wichtig: Sich von Sachen zu trennen fällt nicht jedem leicht. Viele Leute fragen sich beispielsweise, ob sie das T-Shirt nicht vielleicht doch nochmal gebrauchen können, ob sie das Buch erneut lesen werden und sortieren so Überflüssiges wenn überhaupt meist nur sehr zögerlich aus.
Marie Kondos Rat ist in diesem Fall so einfach wie genial: Nimm ein jedes Ding in die Hand und überlege, ob es dir Freude bereitet. Wenn etwas positive Gefühle bei dir auslösen kann, ist es das Behalten allemal wert. Falls nicht solltest du es weggeben, aber eben nicht, ohne dich vorher für die gemeinsame Zeit zu bedanken. Ein kurzes Innehalten, ein leises „Danke“ und schon fällt es tatsächlich leichter, das mittlerweile viel zu kleine Shirt vom fast vergessenen Festival endgültig wegzugeben. Nicht dass wir es probiert hätten, aber man hört ja so einiges …
Mit diesem Konzept versteht man schon eher, was sich hinter ihrem Anspruch verbirgt, durch Aufräumen Glück in der Welt zu verbreiten. Konmari ist eine sehr kluge Methode, sich aus allen Sachen, die sich im Laufe der Zeit fast zwangsläufig bei uns ansammeln, die schönsten Dinge herauszusuchen und ihnen feste Plätze in den eigenen vier Wänden zuzuweisen. Dabei sollten gleichartige Dinge beieinander liegen und sinnvoll verstaut sein. Natürlich hat sich die Ordnungs-Expertin auch dazu sehr kluge Gedanken gemacht. Von großer Wichtigkeit ist für sie dabei die Organisation der Schubladen. Allzu leicht tendieren viele von uns dazu, den Schubladen im Laufe der Zeit unzählige Kleinigkeiten zuzustecken. Im geschlossenen Zustand sieht man den Schubladen noch nichts an, öffnet man sie aber, kommen teilweise die seltsamsten Zusammenkünfte unterschiedlichster Dinge zum Vorschein.

 

Hikidashi – Schubladen ordnen mit Buntboxen

Hikidashi stammt aus dem japanischen und bedeutet „Schublade“. Bei der Konmari Methode werden im besten Fall erst einmal alle Habseligkeiten durchsortiert. Die wirklich bereichernden Dinge dürfen bleiben und benötigen dann natürlich auch einen festen Platz. Speziell in den Schubladen neigt dann vielleicht der Eine oder Andere dazu, die Sachen ordentlich reinzulegen und auf das Beste zu hoffen. Spätestens nach dem zehnten Öffnen der Schublade gerät aber alles durcheinander und man beginnt wieder mit dem Suchen und Fluchen. Aufräumguru Marie Kondo empfiehlt hier, mit passenden Schachteln und Boxen die Schubladen zu unterteilen, so dass es fast unmöglich wird, Unordnung anzurichten.

Man muss einmal den Unterschied gesehen haben um den Effekt erahnen zu können, den diese Methode im Alltag haben kann. Nicht umsonst ist Marie Kondo mittlerweile überall auf der Welt unterwegs, gibt Kurse und hält Vorträge über die Kunst des Aufräumens. Und man hört ihr gerne zu, davon zeugen die millionenfach verkauften Bücher genauso wie ihr jüngster Clou: Eine eigene Serie auf Netflix. Über das Aufräumen wohlgemerkt. Erstaunlich, oder? Soviel Aufmerksamkeit für ein an sich sehr sprödes Thema kann bestimmt nicht jeder erzeugen. Mari Kondo scheint aber genau das mühelos hinzubekommen, weil sie einerseits sehr positiv an das Thema herangeht und andererseits einfach den Nerv der Zeit trifft.
Wenn ihr also in Zukunft Geschenke bekommt, die in unsere Buntboxen verpackt sind, denkt vielleicht kurz drüber nach, ob ihr mit der Box einer trödeligen Schublade einen großen Gefallen tun könnt. Wir würden uns freuen, wenn eine Buntbox euch noch viele male Freude bereitet und einmal mehr etwas beinhaltet, dass euer Leben wirklich bereichert. Und natürlich könnt ihr euch für den nächsten Frühjahrsputz bei uns mit bunten Schachteln und Boxen in allen Größen und Farben eindecken. Aber nicht vergessen:

„Das wahre Leben kommt nach dem Aufräumen“ Marie Kondo

 

Das könte Sie auch interessieren: Hikidashi Box Set

Kommentare: 0

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren